DIE SEHNSUCHT KOMMT LEISE

Sieben Jahre nach einer schweren Depression liest die Autorin zum ersten Mal ihre Tagebücher aus der Zeit und zieht Bilanz: Was ist heute anders als damals? Wo ist sie gewachsen, wo nicht? Und vor allem: Hört Depression irgendwann auf? „Die Sehnsucht kommt leise“ ist eine Zusammenstellung aus Tagebucheinträgen aus dieser Tiefphase, die aus der Gegenwart neu beleuchtet werden; sie offenbaren Gedanken über das Erwachsenwerden, über Selbstliebe und die Notwendigkeit, niemals aufzugeben.

Ab 13. Mai erhältlich hier erhältlich.